Drögenkrams

Wieso Drögenkrams ? Normaler Weise bin ich selbstständige Floristmeisterin im Bereich Hochzeiten und Events unterwegs. Einen klassischen Laden habe ich nicht, sondern eine muckelige Werkstatt bei meinen Großeltern auf dem Land. Hier wird noch Platt geschnackt. Als ich eines Tages nicht mit frischen Blumen, sondern mit Trockenblumen um die Ecke kam, sagte mein Opa: Was'n dat für'n Drögenkrams :-D. 
Seit dem an haben meine Trockenblumen diesen Namen. Das es mal Corona gibt und ich quasi mein 2. Standbein hier erschaffen würde, war mir bis dato unbekannt. Mittlerweile hat sich Drögenkrams in Bremen und umzu in den Köpfen eingebrannt und ist zum Alleinstellungsmerkmal geworden. Leider kann wirklich jeder Trockenblumen verkaufen, aber auch hier setze ich mich von der großen Masse ab, denn meine Trockenblumen und Werkstücke werden mit Liebe und Leidenschaft verpackt und für euch kreiert. Profi ist eben Profi. 
Drögenkrams ist mittlerweile nun zu meinem 1.Standbein geworden, da meine Hauptselbständigkeit (Eventfloristik Eichinger) seit 02.2020 komplett von Corona betroffen ist. 

Jede Bestellung wird umweltfreundlich und handlich mit Seidenpapier verpackt und bekommt eine persönliche Note. Plastik ist bei mir fehl am Platz. Meine Trockenblumenbunde werden zudem vorab von Unreinheiten befreit und abgeknicktes aussortiert - ihr bekommt nur das Schönste. 

Einige Trockenblumen trockne ich sogar selber oder stammen aus biologischen Anbau. Mehr Herzblut geht also nicht.